Mehrgeschossiger Wohnungsbau im Prinz-Eugen-Park

Mehrgeschossiger Wohnungsbau mit Holz sorgt für ökologische Wohnraumerschließung. Auf dem Areal der ehemaligen Prinz-Eugen-Kaserne in Bogenhausen entsteht in den kommenden Jahren ein neues Stadtquartier mit insgesamt etwa 1.800 Wohnungen und Infrastruktureinrichtungen für rund 4.500 Menschen.

 Die GEWOFAG als städtische Münchner Wohnungsbaugesellschaft baut auf sechs der 16 Baugebiete des neuen Quartiers insgesamt rund 630 Wohnungen sowie Gewerbeflächen und errichtet damit etwa ein Drittel des Gesamtbestandes.

Innerhalb der ökologischen Mustersiedlung wird die GEWOFAG ca. 180 Wohneinheiten in Holzbau-/Holzhybridbauweise erstellen, die meisten als mehrgeschossiger Wohnungsbau. Die GEWOFAG ist eine 1928 gegründete Münchner Wohnungsbaugesellschaft. Sie verfügt über einen Bestand von mehr als 36.000 Wohnungen und Gewerbeeinheiten in und um München. Die wichtigsten Aufgaben des städtischen Unternehmens sind Neubau, Vermietung, Sanierung und Instandsetzung des Wohnungsbestands.

Zu den vielfältigen sozialen Angeboten zählen ein Standort des Wohn- und Versorgungskonzepts der GEWOFAG „Wohnen im Viertel“, mehrere Häuser für Kinder, eine heilpädagogische Kindertagesstätte, fünf betreute Wohngruppen sowie mehrere Bewohnertreffs und Gemeinschaftsräume für den Austausch untereinander. Alle GEWOFAG-Wohnungen werden barrierefrei gestaltet, ein Anteil der Wohnungen ist außerdem auf die Bedürfnisse von Rollstuhlfahrerinnen und Rollstuhlfahrern ausgerichtet. Das gesamte Wohnumfeld wird barrierefrei und stufenlos gestaltet.

Mehrgeschossiger Wohnungsbau
Übersicht über die Baufelder im Prinz-Eugen-Park in München, Bebauung als mehrgeschossiger Wohnungsbau.

Was zeichnet ein lebendiges Wohnquartier im Prinz-Eugen-Park aus?

Von besonderer Bedeutung für ein lebenswertes Quartier ist attraktives Angebot an sozialer, kultureller und kommerzieller Infrastruktur. Im Prinz Eugen Park ist ein vielfältiges Angebot geplant:
  • Gewerbe und Dienstleistungsflächen
    Nahbereichszentrum mit Handels- und Dienstleistungsflächen, das einen Super- und einen Drogeriemarkt beinhalten wird. Ergänzt um Läden und Gastronomie am Quartiersplatz, sowie weitere kleinteilige Dienstleistungen.
  • Ärzte und Gesundheitsdienstleister
    Südlich des Quartiersplatzes werden sich Ärzte unterschiedlicher Fachrichtungen und verschiedene Gesundheitsdienstleister ansiedeln.
  • Kindergärten und Grundschule
    6 Kindertagesstätten, Grundschule mit Dreifachsporthalle und Erhalt der Schwimmhalle mit Tauchtopf
  • Bürger- und Kulturtreff
    13 er Bürger- und Kulturtreff mit Alten- und Servicezentrum, Familientreff, Nachbarschaftstreff und verschiedenen kulturellen Angeboten.
  • Gemeinschaftsräume
    Diverse Gemeinschafträume für unterschiedliche Kurse und Aktivitäten, wie auch Gästeappartements, Co-working-spaces und Werkstätten
  • Mobilitätsangebot
    Breitgefächertes Mobilitätsangebot für alle Haushalte
mehrgeschossiger Wohnungsbau
Hohe Vorfertigung im Holzbau durch Huber & Sohn im Bereich mehrgeschossiger Wohnungsbau im Prinz-Eugen-Park in München

Mehrgeschossiger Wohnungsbau in Holzbauweise auf dem Vormarsch

Bei der Vergabe und Bebauung der verschiedenen Baugrundstücke im Prinz-Eugen-Park haben sich kommunale Wohnungsgesellschaften, Genossenschaften, Bauträger und Baugemeinschaften zu einem Konsortium zusammengeschlossen um die verschiedenen Gebäude zu realisieren. Das Thema Nachhaltigkeit wurde von der Stadt München vorgegeben. So muss praktisch ein Teil der insgesamt 1.800 Wohnungen in Holzbauweise errichtet werden. Die Bauten lassen sich somit als mehrgeschossiger Wohnungsbau in Holzbauweise errichten. Einer der Holzbauspezialisten im Bereich mehrgeschossiger Wohnungsbau ist die oberbayerische Holzbaufirma Huber & Sohn, die mehrgeschossige Gebäude in Holzhybridbauweise erstellt.

Die B&O-Gruppe aus Bad Aibling als Generalübernehmer beauftragte Huber & Sohn für die Fertigung der Fassadenelemente in Holzrahmenbauweise (GK 5) für die Errichtung eines 5-geschossigen Gebäudes in Holzhybridbauweise im Baufeld WA 13 des Prinz-Eugen-Parks. Im Baufeld WA 16 West wird der Massivholzbau eines 7-geschossigen Gebäudes ebenfalls durch Huber & Sohn errichtet, Auftraggeber ist hier der Bürgerverein München BbVM eG (Bürgerverein). Huber & Sohn fungiert neben dem konstruktiven Holzbau auch als Fensterhersteller für seine Holzbau-Projekte. So verwundert es nicht, dass die Kunststoff-Fenster bzw. Holz-Alu-Fenster auch bei von anderen Holzbauunternehmen errichteten Mehrgeschossern Verwendung finden, wie etwa im Baufeld WA 16 West vom Bürgerverein und WA 11 Ost vom Auftraggeber Wogeno.

lebt in Stuttgart und betreibt als unabhängiger Holzhaus-Experte aus Leidenschaft verschiedene Blogs und das Portal holzbauwelt.de. Er informiert über Trends im Wohnungs- und Gewerbebau mit dem Baustoff Holz und Fördermöglichkeiten für den privaten Bauherr. E-Mail senden