Gumpp & Maier setzt auf Lösungen aus Holz

Das oberschwäbische Holzbau-Unternehmen Gumpp & Maier aus Binswangen hat mit einer neuen Produktionslinie eine der modernsten Fertigungslinien Europas in Betrieb genommen, die den Werkstoff Holz zu einem High-End-Produkt veredeln. Die Nachfrage zum klimafreundlichen Bauen mit Holz setzt solche Investitionen voraus, um komplexe Gewerbebauten in Holzbauweise schnell, präzise, flexibel und in hoher Vorfertigung erstellen zu können.

Neben den technischen Vorzügen der neuen Fertigungslinie, besteht der größte Mehrwert darin, Elemente mit einem Gewicht von bis zu fünf Tonnen und einer Höhe von bis zu vier Metern produzieren zu können. Mit dieser Investition in die Zukunft hat sich Gumpp & Maier die Möglichkeit geschaffen, die Produktionskapazität in den nächsten Jahren zu verdoppeln.

Gumpp & Maier
Firmenzentrale des Holzbau-Unternehmens Gumpp & Maier im oberschwäbischen Binswangen. Foto Gumpp & Maier

Gumpp & Maier baut moderne Bürogebäude in klimafreundlicher Holzbauweise

Erfolgreiche Unternehmen investieren heutzutage in die Poduktion, den Vertrieb ihrer Produkte und in die Mitarbeiter. Funktionale sowie auch in der Architektur bemerkenswerte Firmen- und Bürogebäude stellen einen hohen Firmen- und Unternehmenswert dar. Sie repräsentieren das Unternehmen nach außen hin gegenüber Kunden und Mitarbeitern. Dabei spielt der Baustoff Holz mit seinem Wohlfühklima im Inneren des Gebäudes mittlerweile eine erhebliche Rolle.

Wissenschaftliche Untersuchungen belegen, dass Holz eine beruhigende und angenehme Wirkung beim Arbeiten in Innenräumen erzielt. Mitarbeiter, die sich den ganzen Tag über in Gebäuden mit dem Naturbaustoff Holz befinden, schätzen das Holz-Ambiente sehr. Die heutige Arbeitswelt im Zeitalter der Digitalisierung benötigt helle und transparente Räume zum Wohlfühlen.

Der Softwareentwickler Euregon AG beauftragte Lattke Architekten aus Augsburg mit der Planung des neues Firmen- und Bürogebäudes. Das ausführende Holzbauunternehmen Gumpp & Maier erstellte die tragende Struktur des Holzskelettbaus in BauBuche, einem Furnierschichtholz.

Bürogebäude bauen
Moderne Bürogebäude in Holzskelettbauweise bauen durch Gumpp & Maier. Foto Euregon AG

Der Außenbereich erfährt die gleiche gestalterische Aufmerksamkeit. Das Gebäude steht im Grünen. Bäume vermitteln den Eindruck eines lichten Waldes und spenden Schatten für den Parkplatz. Der Eingang auf der Südseite wird begleitet von einem bepflanzten Wasserbecken. Nach Norden öffnet sich der Wirtsbereich über eine Schiebetüre auf eine breite hölzerne Terrasse direkt in den angrenzenden Park. Der Schattenwurf des Überstandes macht sich deutlich bemerkbar, da eine direkte solare Einstrahlung im Sommer vermieden wird und auf technischen Sonnenschutz verzichtet werden kann.

 

 

lebt in Stuttgart und betreibt als unabhängiger Holzhaus-Experte aus Leidenschaft verschiedene Blogs und das Portal holzbauwelt.de. Er informiert über Trends im Wohnungs- und Gewerbebau mit dem Baustoff Holz und Fördermöglichkeiten für den privaten Bauherr. E-Mail senden