Landesbauordnung erleichtert den Holzbau in Baden-Württemberg

Der Holzbau und damit die Nutzung des Baustoffes Holz wird in der Landesbauordung Holzbau in  Baden Württemberg aufgrund seiner Leistungsfähigkeit jetzt besser berücksichtigt.  Das Bauen mit Holz wird dadurch erleichtert.

Zudem ist der mehrgeschossige Holzbau in diesem Regelwerk nun in angemessener Weise etabliert, was neue Chancen im Geschäftsfeld des urbanen und verdichteten Bauens eröffnet.

LAndesbauordnung Holzbau in Baden-Württemberg bietet neue Chancen
Mehrgeschossiger Holzbau in Massivholzbauweise

Landesbauordnung Holzbau in Baden-Württemberg erweitert die Einsatzmöglichkeiten

Gemäß § 26 Landesbauordnung wird zugelassen, dass Decken sowie tragende, aussteifende oder raumabschließende Wände und Stützen, die als hochfeuerhemmende Bauteile (das heißt mit der Feuerwider-standsfähigkeit F 60) oder als feuerbeständige Bauteile (F 90) ausgeführt werden müssen, aus brennbaren Baustoffen (z. B. Holz) ohne (nichtbrennbare) Brandschutzbekleidung bestehen dürfen, soweit die erforderliche Feuerwiderstandsdauer von 60 bzw. 90 Minuten tatsächlich erreicht wird.
Dadurch wird auch bei Gebäuden über sieben Meter Höhe der Massivholzbau durchgängig ermöglicht, wodurch der Einsatzbereich von Holz als Baustoff deutlich erweitert wird (§ 26 LBO /Artikel 1 Nr. 13 des Gesetzesbeschlusses).

Nach derzeitiger Rechtslage bestehen in § 4 Abs. 3 und § 8 Abs. 4 der Ausführungsverordnung zur LBO entsprechende bauordnungsrechtliche Erleichterungen hinsichtlich der Verwendung : Sachlich unberechtigte Vorbehalte auf dem Gebiet des Brandschuvon Holz für feuerbeständige Bauteile. Eine vergleichbare Regelung für Bauteile, die hochfeuerhemmend sein müssen, besteht jedoch nicht.

Die gemeinsamen Bemühungen vieler Akteure, bei der  Novellierung der Landesbauordnung die Belange des Holzes als nachhaltiges, innovatives Baumaterial sachgerecht zu berücksichtigen, waren erfolgreich. Sachlich unberechtigte Vorbehalte auf dem Gebiet des Brandschutzes konnten abgebaut werden. Die Landesbauordnung Holzbau in Baden-Württemberg bietet für alle Bauaktuere neue Chancen.

lebt in Stuttgart und betreibt als unabhängiger Holzhaus-Experte aus Leidenschaft verschiedene Blogs und das Portal holzbauwelt.de. Er informiert über Trends im Wohnungs- und Gewerbebau mit dem Baustoff Holz und Fördermöglichkeiten für den privaten Bauherr. E-Mail senden