Dante plus – Parkplatzüberbauung mit Wohnraum

Das Holzbauprojekt Dante plus oder auch Dante 2 genannt, wurde nach 15monatiger Bauzeit fertiggestellt, die Wohnungen sind ab Januar 2022 bezugsfertig. Die Arbeitsgemeinschaft aus dem Wohnungswirtschaftsunternehmen B&O und der Eiselfinger Holzbaufirma Huber & Sohn hat für die Münchner Wohnungsbaugesellschaft Gewofag erneut einen Parkplatz diesmal mit 144 Wohneinheiten überbaut.

Nach der erfolgreichen Überbauung des Dantebad Parkplatzes an der Homerstrasse mit dem mehrfach ausgezeichneten Stelzenbau mit 100 Wohnungen im Jahre 2016 nun das Nachfolgeprojekt Dante plus. Auf dem 10.500 m² großen Reinmarplatz unweit des Dantebades im Münchner Stadtbezirk Neuhausen-Nymphenburg entstand ein neues Wohnprojekt durch die Parkplatzüberbauung aus dem Programm „Wohnen für alle“.

Dante plus
Dante plus mit Parkplatzüberbauung als Holzbau mit 144 Wohneinheiten am Müchner Reinmarplatz. Foto: Huber & Sohn

Dante plus verfügt über mehr Wohneinheiten für Familien

Im Gegensatz zum ersten Stelzenbau am Dantebad wurde jetzt der zweite Stelzenbau am Reinmarplatz mit mehr größeren Wohnungen geplant, damit auch Familien zum Zug kommen. 88 der 144 Wohneinheiten bieten drei Zimmer oder mehr. Damit hat die Gewofag bei Dante plus den Anteil an Familien(Sozial-)Wohnungen deutlich erhöht. Die Gesamtwohnfläche aller 144 Wohneinheiten beträgt insgesamt 8200 m².

Das Bauprojekt Dante plus im Münchner Westen an der Dantestrasse wurde diesmal nicht als Riegel über den Stellflächen errichtet, sondern als ein umlaufendes Karree am äußeren Rand des Parkplatzes. In der Summe bleiben 145 Stellplätze erhalten, von denen mehr als 100 fix für die Besucher des Dantebads reserviert sind. Dazu kommen 315 Parkplätze für Fahrräder. Da unten ausschließlich geparkt wird, entstehen auf dem Dach Aufenthaltsflächen für die Bewohner und eben auch ein Spielplatz, auf dem Kinder von der Rutschenspitze aus einen für Spielplätze außergewöhnlichen Blick haben dürften.

Dante plus als klimafreundlicher Holzbau erstellt

Mit der Bauform als Karree wurde Dante plus entlang des Parkplatzrandes gebaut. Die Bauweise ist die gleiche geblieben wie bereits bei Dante1. Auf dem Stahlbetontisch im Erdgeschoss wurde in 18 Wochen Montagezeit im Spätherbst und Winter 2020‘/21 ein im Werk vorgefertigter Holzbau aus Flächenelementen errichtet. Die Konstruktion hat tragende Innenwände im Massivholzsystem des Holzbauunternehmens Huber & Sohn mit Brettsperrholz-Wandelementen (Brandwände/Schotten). Auch die Treppenhäuser im Dante plus sind aus Massivholzelementen hergestellt. Außen steifen Holzrahmenwände das Gebäude aus. Die Zwischendecken, Liftschächte und das Dach wurden ebenfalls in Brettsperrholz-Bauweise erstellt. Insgesamt wurden rund 2500 m³ Holz verbaut.

lebt in Stuttgart und betreibt als unabhängiger Holzhaus-Experte aus Leidenschaft verschiedene Blogs und das Portal holzbauwelt.de. Er informiert über Trends im Wohnungs- und Gewerbebau mit dem Baustoff Holz und Fördermöglichkeiten für den privaten Bauherr/Baufrau. E-Mail senden